Zweiter Wettkampftag in der Südbadenliga

Am zweiten Wettkampftag ging die Reise unsere Hubertusschützen nach Kuppenheim. Es standen, neben den Schützen aus Muggensturm, auch der aktuelle Spitzenreiter der Südbadenliga, der SSV Tennenbronn, auf dem Programm.

Der Wettkampf gegen Muggensturm wurde durch einen krankheitsbedingten Ausfall der Schützen aus Muggensturm mit 5:0 und 2:0 Mannschaftspunkten für Ottersweier gewertet. Diese zwei geschenkte Punkte sind im Kampf um den Ligaerhalt für unsere Hubertusschützen Goldwert. Gegen den derzeitige Tabellenführer, dem SSV Tennenbronn, konnte unsere erste Mannschaft leider nicht viel entgegensetzten. Mit 1:4 Einzelpunkten ging der Wettkampf verloren.

Patrick Pfeifer verpasste durch einen schlechten Start in den Wettkampf seine schweizerische Gegnerin früh unter Druck zu setzen. Diese startete ebenfalls schlecht in den Wettkampf, konnte sich aber Serie für Serie steigern, und siegte am Ende mit 391 zu 386 Ringen.

Stephan Faller fand ebenfalls nicht so richtig in seinen Wettkampf. Stephan begann mit der ersten 10er Serien lediglich mit nur 90 Ringen. Sein Wettkampf war hier schon fast verloren, da seine Gegnerin extrem gut mit 99 Ringen in Ihren Wettkampf gestartet war. In der zweiten und dritten Serie konnte sich Stephan zwar wieder mit 94 und 95 Ringen steigern, jedoch reichte es am Ende nicht, an die extrem guten 387 Ringen seiner Gegnerin heran zu kommen.

Fabian Wittenberg ersetzte Matthias Löffler im Wettkampf. Fabian begann mit starken 95 und 94 Ringen. Zwischenzeitlich führte er in seinen Durchgang klar gegen seine Gegnerin. Diese konnte sich allerdings schnell rehabilitieren und schoss mit 97, 95 und 97 Ringen stark aus. Fabian konnte hier nichts mehr entgegensetzen und verlor seinen Wettkampf klar mit 369 zu 381 Ringen.

Emma Karcher konnte sich zu ihren bisherigen Wettkämpfen erneut steigern. Sie begann konstant mit zwei 89er-Serien. Am Ende konnte sie sich mit einer 91er-Serie über 354 Ringen freuen, jedoch verlor sie den Wettkampf mit 354 zu 375 Ringen.

Den spannendsten Wettkampf lieferte Daniel Hechinger auf Position 2. Daniel blieb von Beginn an seinem Gegner mit jeder Serie auf den Fersen. Selbst zum Schluss als sein Gegner den Wettkampf schon beendet hatte, und es klar war, dass Daniel bei seinen letzten drei Schüssen jeweils eine 10 benötigen würde. Daniel lies sich nicht aus der Ruhe bringen und schoss die benötigten 10er in einer sehr gelassenen Art. Diese Leistung verdient schon einen extremen Respekt, denn es war klar, dass mit drei 10er Daniel ein Stechen herbeiführen könnte. Bei dem Stechen, um den es um einen sehr wichtigen Einzelpunkt für Daniel und der Mannschaft ging, konnte Daniel wieder mit seiner Nervenstärke glänzen. Er beendete den Wettkampf gleich im ersten Schuss mit einer 9, denn sein Gegner konnte nur eine 8 erzielen. Somit konnte Daniel für die Mannschaft den Einzelpunkt sichern.

Dennoch verloren die Hubertusschützen ihren Wettkampf gegen den Tabellenführer mit 1:4 Punkten. In der Tabelle steht Ottersweier, nach zwei von 6 Wettkampftagen, mit drei verlorenen und einen gewonnenen Wettkampf auf einem sehr guten 8 Tabellenplatz. Der glückliche Umstand, dass Muggensturm nicht angetreten war, verhilft hier ungemein.

Bereits am kommenden Sonntag, 14. November, findet in Buchholz der dritte Wettkampftag in der Südbadenliga statt. Gegner hier, die Schützen aus unserer Nachbargemeinde Lauf, und die Schützen aus Kuppenheim. Mit dem SGi Lauf, die sich nach dem letzten Wettkampf an die Spitze der Liga geschossen hatten, wird es zwar nicht der leichteste Wettkampf, jedoch erhoffen wir uns mit der Außenseiter-Rolle vielleicht den ein oder anderen Punkt nach Ottersweier holen zu können. Wir wünschen unseren Schützen dabei viel Erfolg und „Gut Schuss!“.

Ergebnisse und Tabelle, zweiter Wettkampftag (31. Oktober, Kuppenheim):

Scroll to Top